Jahn-Sommercamp beim SV Immenreuth

Der Sportverein führt in den Sommerferien eine dreitägige Fußballschule zusammen mit ihrem Vereinspartner dem Bundesliga-Zweitligisten Jahn Regensburg auf ihrem Sportgelände durch. Alle Kinder und Jugendlichen sich hierzu aus nah und fern eingeladen.

Der Bundesliga-Zweitligist hat im Herbst letzten Jahres eine Vereinspartnerschaft mit dem über fünfhundert Mitglieder starken Sportverein aus der nördlichen Oberpfalz unterschrieben. Ein Teil dieser Partnerschaft ist das Jahn-Feriencamp für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 13 Jahren, welches vom 24. bis 26. August auf dem Sportgelände in der SOS-Kinderdorf-Straße täglich von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr stattfindet.

Mit insgesamt 33 Camps in der gesamten Region Ostbayern ist die Anzahl der Jahn Feriencamps so hoch wie nie zuvor, freut sich der Verantwortliche des Jahn Regensburg Sebastian Blödt über die hohe Nachfrage. Nach vielen Monaten ohne buntes Treiben auf den Fußballplätzen ist es endlich möglich der Lieblingsbeschäftigung vieler Kinder nachzukommen. Dass sich der SSV Jahn Regensburg hier ebenso um Nachwuchstalente in der Region umsieht, versteht sich dabei von selbst, denn die Campleitung wird ausschließlich von lizensierten Trainern des Bundesliga-Zweitligisten durchgeführt.

Zudem werden die Teilnehmer mit einer kompletten Trainingsausrüstung (Fußballschultrikot, Hose, Stutzen und Trinkflasche) ausgerüstet, freut sich auch der SV-Vorsitzende Jürgen Lautner. Auch die Kommune unterstützt die Aktion im Rahmen ihres Ferienprogramms indem sie einen finanziellen Zuschuss für alle Kinder aus dem Gemeindegebiet leistet. Ziel ist es den Spaß am Fußball wieder zu wecken und zu fördern, so auch der Jugendleiter des Sportvereins Stefan König. Die Trainingsinhalte orientieren sich dabei am geprüften Ausbildungskonzept der Jahnschmiede.

Am Ende erhält jeder Teilnehmer sein eigenes „Fußballer-Jahn-Diplom“. Es steht jedoch nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern die Begeisterung am Fußball und natürlich der Spaß in den Camps, so Jürgen Lautner. Die Kinder erhalten beispielsweise auch Besuch vom Maskottchen „Jahni“ sowie einem Jahn-Profi aus Regensburg. Dennoch hat bei der Durchführung der Camps die Sicherheit und das Wohlbefinden der teilnehmenden Kinder sowie deren Familien höchste Priorität, weswegen man sämtliche behördlichen Vorgaben umsetzen und auf die Einhaltung der Hygieneregeln achten wird.

Mehr Informationen und Anmeldungen zum Jahn-Feriencamp beim SV Immenreuth unter www.jahn-fussballschule.de  .

 

 

 

 

 

 

 

"Komm´ zu uns,

 

spiel mit uns !"