Fußball-Förderverein-Jahreshauptversammlung

Bild v.l.: Alois Melzner, Klaus Brunner, Bürgermeister Heinz Lorenz, Norbert Schmid, Reiner Ullmann, Kurt Schmidt, Roman Melzner

Immenreuth. (mez) Der Förderkreis der Abteilung Fußball hielt seine diesjährige Mitgliederzusammenkunft im Sportheim wieder vor der Jahreshauptversammlung des Sportvereins ab. Vorsitzender Kurt Schmidt freute sich hierzu knapp zwanzig der fünfzig Personen zählender Förderfamilie begrüßen zu können. Sein besonderer Gruß galt dabei den beiden Ehrenmitgliedern Johann Schäffler und Eberhard Besold, sowie Bürgermeister Heinz Lorenz, sowie mehreren Gemeinderäten. Auch dieses Jahr wurden vor allem die Weihnachtsfeiern der einzelnen Mannschaften finanziell wieder unterstützt, berichtete Kurt Schmidt in seinem Rechenschaftsbericht. Aber auch den laufenden Trainingsbetrieb unterstützte der Förderverein bei der Anschaffung von Fußbällen oder Trikots für einzelne Mannschaften. Schriftführer Klaus Brunner verlas das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung, bevor Schatzmeister Norbert Schmid über gesunde Kassenverhältnisse berichten konnte. Der Vereinszweck bestehe nicht darin, große Geldmengen zu horten, sondern vor allem den Nachwuchsfußball zu unterstützen, so Schmid. Kassenprüfer Roman Melzner bestätigte dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung und stellte anschließend die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft fest. Matthias Melzner leitete anschließend die Neuwahlen, wobei Kurt Schmidt als Vorsitzender bestätigt wurde. Sein Stellvertreter ist Reiner Ullmann. Kassier bleibt Norbert Schmid, sowie Schriftführer Klaus Brunner. Als Beisitzer fungieren Alois Melzner und Bürgermeister Heinz Lorenz. Kassenprüfer sind Herbert Brunner und Roman Melzner. Sportvereinsvorsitzender Erich Hader bedankte sich bei allen Fördermitgliedern, sowie bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit. Der Förderkreis hat in den letzten 24 Jahren die Abteilung Fußball mit rund siebenundvierzigtausend  Euro unterstützt, betonte Hader, wobei noch nie Gelder für Spielergehälter oder sonstigem Unfug vom Haupt- oder Förderverein bezahlt wurden. Bei uns steht vor allem der Nachwuchs immer im Mittelpunkt, so Hader und bedankte sich dabei auch für die finanzielle Unterstützung der dreitägigen Fußballschule. Weitere neue Fördermitglieder aus den Reihen der auch ehemaligen Fußballspieler und Eltern der Kinder sind jederzeit willkommen.

 

 

 

 

 

 

 

"Komm´ zu uns,

 

spiel mit uns !"