Vereinsnadel in Silber

Aus den Händen des 2. Vorsitzender Stefan König (links) erhielt Jürgen Lautner (rechts) die "Vereinsnadel in Silber", die zweithöchste vereinsinterne Auszeichnung, die ein Mitglied beim SVI erhalten kann.

Eine Überraschung hatten die Sportkameraden am Ende der Jahreshauptversammlung für Ihren Vorsitzenden Jürgen Lautner parat (wir berichteten).

Der Vorsitzende erhielt unter großem Applaus der anwesenden Mitglieder aus den Händen seines Stellvertreters Stefan König die „Vereinsnadel in Silber“. Dies ist die zweithöchste vereinsinterne Auszeichnung, die ein Mitglied erhalten kann. Jürgen Lautner übernahm vor über zehn Jahren die Sparte Tischtennis im Verein, in der er zuvor schon beispielsweise als Jugendtrainer seit dem Jahr 2001 aktiv ist, so König. Das Amt als zweiter Vorsitzender übernahm er bereits beim damaligen ersten Vorsitzenden Erich Hader, der sich ebenso bei der Versammlung für die hohe Auszeichnung für Lautner freute. Er hat in keiner einfachen Zeit Charakterstärke gezeigt und sich wie selbstverständlich an die Spitze des Vereins gestellt, lobt Hader das Engagement des Polizeioberkommissars. Der Vorsitzende, der selber in der zweiten Mannschaft der Tischtennisspieler aktiv ist, gab das große Lob uneigennützig und bescheiden an sein komplettes Vorstandteam weiter.       

 

 

 

 

 

 

 

"Komm´ zu uns,

 

spiel mit uns !"