Jahn-Fußballschule macht halt beim SV Immenreuth

Bericht im Regionalfersehen: OTV-Bericht

Interviews im Regionalfernsehen: OTV-Interview

Drogbox-Bilder: Review-Show

Der Sportverein Immenreuth führte ein Feriencamp zusammen mit seinem neuen Vereinspartner dem Bundesliga-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg durch. Mit über sechzig Kinder und Jugendliche war das dreitägige Camp komplett ausgebucht.

Der Sportverein hatte im Herbst letzten Jahres eine Vereinspartnerschaft mit dem aktuellem Spitzenreiter der zweiten Bundesliga unterschrieben. Von den 26 Fußball-Camps, die der Jahn dabei in der Oberpfalz und Niederbayern abhält, hat kein Camp eine so hohe Teilnehmeranzahl wie in Immenreuth. Viel Lob um das Organisationsteam um SV-Vorsitzenden Jürgen Lautner gab es bereits am ersten Tag vom Mitarbeiter der SSV Jahn Fußballschule Michael Kleinhappel. Dieser hatte zudem gleich fünf Trainer aus der Domstadt mitgebracht, die allesamt auf Augenhöhe mit den Kindern kommunizierten. Neben den fußballtechnischen Themen legten diese vor allem auffallend viel Wert auf erzieherische Grundwerte bei den Kindern und Jugendlichen wie Respekt, gemeinsame Verantwortung oder Bodenständigkeit.
 
Diese sind oft Grundvoraussetzung, wenn man sich einmal für höhere Spielklassen empfehlen will, erläuterte der Jahn-Campleiter Sandro Weiß das Konzept. Dass man sich dabei selbstverständlich auch um Nachwuchstalente in der Region umsieht, versteht sich dabei fast von selbst. Am ersten Camptag stand ein Techniktraining auf der Tagesordnung mit den jungen Nachwuchstalenten, die allesamt mit einer kompletten Trainingsausrüstung (Fußballschultrikot, Hose, Stutzen, Trinkflasche und Turnbeutel) ausgerüstet wurden. Neben einer Autogrammstunde mit anschließendem Elfmeterschießen mit dem extra aus Regensburg angereisten Jahn-Maskottchen „Jahni“ fand ein „Ajax“-Turnier am Nachmittag statt, bei dem jeder Spieler für sich selber Punkte sammeln konnte.

Auch am zweiten Tag konnten die jungen Nachwuchsfußballer beim Ablegen ihres „Jahn-Diploms“ auf Punktejagd gehen. Bei Kopfball- und Dribbelübungen, Flanken- und Torschusstraining, sowie Balljonglieren und Übungen zur Passgenauigkeit galt es am Vormittag ein hohes Maß an Konzentrationsfähigkeit zu beweisen, wobei wir bei der ein oder anderen Übung auch einmal ein Auge zudrücken, erläuterte Johannes Frisch, der sich in Regensburg für die Organisation der U21-Mannschaft des SSV Jahn verantwortlich zeichnet. Am Nachmittag wurde dank technischer Hilfsmittel die jeweilige Schussstärke sowie die Sprintfähigkeiten der Teilnehmer präzise ermittelt sowie mehrere Schussübungen mit dem Samicap Trainingsgerät trainiert.
 
Am letzten Tag fand das große Champions-League-Turnier als Höhepunkt statt, wobei eine Mannschaft jeweils aus Spielern aus verschiedenen Altersgruppen bestand und die älteren sich so um die jüngeren Spieler jeweils kümmern müssen, erklärte Joana Beckers die Idee dahinter, die selber schon in der 2. Bundesliga der Frauen spielte. Bei der Siegerehrung zeigte sich auch Vorsitzender Jürgen Lautner beeindruckt von dem durchdachten Konzept des SSV Jahn Regenburg. Sämtliche Trainingsinhalte der SSV Jahn Feriencamps orientieren sich an einem geprüften Ausbildungskonzept der Jahnschmiede, erläuterte Jahn Fußballschul-Trainer Michael Dechant auf Anfrage.
 
Vorsitzender Jürgen Lautner bedankte sich am Ende bei allen Eltern, die sich vorbildlich um die tägliche Mittagsverpflegung kümmerten, sowie auch bei den beiden Platzwarten Erich Hader und Siegfried Enders, die nach jedem Tag das komplette Spielfeld neu mähten und so ebenso für top Verhältnisse sorgten. Auch die Kommune unterstützte die Aktion mit einem Obolus für jedes Kind aus dem Gemeindegebiet. Die Kinder überreichten als Dankeschön ein kleines Präsent jeweils an die fünf Trainer Joana Beckers, Sandro Weiß, Johannes Frisch, Louis Martin und Michael Dechant bevor diese die Siegerehrung vornahmen. Jeder Teilnehmer erhielt seine eigene „Jahn-Diplom“-Urkunde, bei dem nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund stand, sondern die Begeisterung und der Spaß am Fußball.
 
Dies wurde auch beim Champions League-Turniers deutlich. Hier spielte nicht wie sonst immer Real Madrid, der FC Bayern oder der FC Chelsea gegeneinander, schmunzelte Jahn Fußballschul-Trainer Louis Martin, sondern „Die Hansis“, das Team „Sucuk“ oder „Pommes mit Ketchup“ oder „Die Wilden“. Beim Spiel um Platz 5 besiegte der SV Immenreuth sogar das Team SSV Jahn Regensburg nach einem spannenden Elfmeterschießen und im Spiel um Platz 3 besiegten die Fans des SSV-Maskottchen „Jahni“ das Team von Holzbein Kiel. Champions League-Sieger an diesem Tag wurde das Team „Sucuk mit Ei“, die „Die Nuller“ im Finale mit 2:0-Toren besiegten.
 
Beim Jahn Diplom holte Paul Bütting mit 23 von 30 Punkten bei den jüngsten Teilnehmern die meisten Punkte. Bei den älteren Spielern siegte Elias Kraus mit 29 Punkten. Beim Ajax-Turnier gewann am ersten Tag bei den jüngsten Spielern Marvin Keller, bei der mittleren Altersgruppe siegte Jannik Danzer und bei den größeren Spielern Hannes Kreuzer. Als antrittsschnellster Sprinter wurde Tyrek Schmelzer gemessen und den stärksten Schuss hatte mit stolzen 90 km/h Ben Schönfelder. Auch ein Kamerateam des Regionalsenders Oberpfalz TV war am ersten Tag des Fußballcamps zu Gast. Der daraus entstandene Bericht läuft aktuell im Fernsehen und kann im Internet auch auf der Homepage des Sportvereins aufgerufen werden.
 
SV-Chef Jürgen Lautner musste am Ende auf Drängen der Kinder versprechen, das Fußballcamp nächstes Jahr mit dem SSV Jahn Regensburg zu wiederholen. Bereits einige Tage vor dem Feriencamp waren mit dem Vorsitzenden Jürgen Lautner und Beisitzer Reiner Ullmann zwei Vertreter des Vereins zu Gast in den Business-Räumlichkeiten des Jahnstadions Regensburg beim ersten Netzwerktreffen der Vereinspartnerschaft, bei welchem die beiden SV-Vertreter sich über die Idee und die gegenseitige Kooperation im Rahmen der Vereinspartnerschaft sich mit Verantwortlichen des SSV Jahn Regensburg wie beispielsweise dessen Geschäftsführer Christian Keller unterhalten konnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

"Komm´ zu uns,

 

spiel mit uns !"