Jahreshauptversammlung 2016

Immenreuth. (mez) Zu seiner Jahreshauptversammlung lud der Sportverein seine Mitglieder ins Sportheim ein. Der neue Vorsitzende des Vereins Bürgermeister Heinz Lorenz informierte zusammen mit seinen Vorstandskollegen und den Abteilungsleitern die Mitglieder über viele Aktivitäten des Vereins im abgelaufenem Jahr. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer hatten wieder die Vereins- und vor allem Jugendarbeit wieder tatkräftig unterstützt. Eine notwendig gewordene Anpassung der Jahresbeiträge beschlossen die Mitglieder einstimmig. 

Der neue Vorsitzende des Vereins Heinz Lorenz konnte rund zwei Dutzend an Mitgliedern an diesem Abend im Sportheim begrüßen, darunter auch Ehrenmitglied Johann Schäffler, sowie die Gemeinderäte Erich Hader, Reiner Ullmann, sowie Roman Melzner. Bei einem Totengedenken gedachten die Anwesenden denen im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern Rita Schörner, Barbara Scherm, Rainer Markgraf, Reinhold Hautmann, Winfried Merkl und Johann Richter. Die Mitgliederentwicklung ging im abgelaufenem Jahr leicht zurück auf 525 Personen, eröffnete der Vorsitzende seinen Bericht. Lorenz bat darum, Änderungen in der Anschrift oder der Kontoverbindung immer dem neuen Kassier des Vereins Dominik Reger oder ihm mitzuteilen.     

Er dankte Markus Pleier, sowie Roman Melzner, die sich zuverlässig um die Gestaltung des Homepage- und Facebookauftritts des Vereins wieder kümmerten. Erfreulich sei ebenso der Verlauf des Starkbierfestes im letzten Jahr gewesen, welches wieder sehr gut angenommen wurde. Der Überschuss hieraus stellt mittlerweile eine wichtige Einnahmequelle für den Hauptverein dar, so Lorenz. Eine unerfreuliche Tatsache sei hingegen eine anonyme Anzeige pünktlich zum ersten Heimspiel der Seniorenfußballer gewesen. Die Gaststätte und der Grillstand wurde dabei vom Gesundheitsamt überprüft. Bei der Gaststätte kam es zu keinerlei Beanstandungen, der Grillstand musste hingegen umfangreich auf den neuesten Stand gebracht werden, lauteten dabei die Auflagen. 

Der Vorsitzende bedankte sich ausdrücklich bei allen Arbeitskräften die hier ohne lang zu fragen tatkräftig mit angepackt haben. Sein besonderer Dank galt hierbei Johann König, Jürgen Wittig und Hans Braun. Aber auch der Gaststättenraum wurde im letzten Jahr neu gestaltet und renoviert, wobei sich Lorenz bei den beiden Familien Pleier und Lautner für deren umfangreiches Engagement bedankte. Aufgrund eines glücklichen Zufalls konnte zudem eine fast neuwertige Küchenzeile ebenso wieder durch Johann König und Jürgen Wittig installiert werden. Beim Gaststättenbetrieb selber musste man durch den Wegfall von einigen Weihnachtsfeiern und Veranstaltungen einen Umsatzeinbruch um fast ein Drittel verkraften. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern bei der Bewirtung der Gaststätte oder des Grillstandes.

Zum sportlichen Bereich merkte der Vorsitzende an, dass man bei den Seniorenfußballern seit Juni mit dem DFB-Trainer Manfred Sahr einen neuen kompetenten Trainer verpflichtet hat. Im September konnte erfreulicherweise zudem unter Führung von Franziska Hess, Stefanie Kraus und Anja Scherm eine Kindergruppe wieder eröffnet werden. Der Vorsitzende bedankte sich abschließend bei seiner Vorstandschaft, die sich zu insgesamt zwölf Sitzungen im abgelaufenen Jahr getroffen hatte. Über insgesamt solide Kassenverhältnisse berichtete erstmals der neue Schatzmeister des Vereins Dominik Reger. Günther Reichenberger, der zusammen mit Markus Lautner die Kassenprüfung vorgenommen hatte, gab den anwesenden Mitgliedern einen Bericht über deren Prüfung. 

Die Berichte über die jeweiligen Abteilungen trugen anschließend Florian Stelzl (Seniorenfußballer), Stefan König (Jugendfußball), Albert Reger (AH-Fußballer), sowie Jürgen Lautner (Tischtennis) und Katrin Riedel (Tennis) vor (Berichte folgen). Nachdem es keinerlei Wortmeldungen der Mitglieder bei der anschließenden Aussprache gab, stellte Gemeinderat Roman Melzner die Entlastung der Vorstandschaft fest, welche bei Enthaltung der Betroffenen einstimmig erfolgte. Dem zunehmenden Druck des Bayerischen Landessportverbandes gab die Vorstandschaft nach und ließ über eine Beitragsanpassung abstimmen, welche ebenso einstimmig erfolgte. Die Gefahr, dass Fördergelder nicht mehr in Aussicht gestellt werden, wenn kein entsprechender Eigenbeitrag des Vereins geleistet wird, nehme ständig zu, weswegen man sich zu diesem Schritt unter anderem veranlasst sah, so Lorenz. 

Die Jahresmitgliedsbeitrag steigt für Erwachsene dabei um vier Euro auf neu 46 Euro und für Kinder und Jugendliche um zwei Euro auf neu 17 Euro. Neu eingeführt soll ein Familienbeitrag in Höhe von 90 Euro werden. Ebenso einstimmig verabschiedeten die Mitglieder anschließend den von Schatzmeister Dominik Reger vorgestellten Haushaltsplan für das kommende Jahr. Abschließend lud der Vorsitzende zum anstehenden Starkbierfest mit der neuen Musikband "Saggradi" am Samstag, den 13. Februar in die Mehrzweckhalle ein und machte auf die geplante Fußballschule zusammen mit dem Bayerischen Fußballverband unter Leitung von DFB-Trainer Manfred Sahr aufmerksam. Diese findet vom 3. bis 5. August diesen Jahres zusammen mit einem kleinem Sportfest statt. Eine Überraschung hatte die Vorstandschaft für ihren langjährigen Vorsitzenden Erich Hader vorbereitet (Bericht folgt).

 

 

 

 

 

 

 

"Komm´ zu uns,

 

spiel mit uns !"