Tischtennis-Vereinsmeister

Immenreuth. (jlr) Im dritten Anlauf die Vereinskrone aufgesetzt -  Sebastian Thurn heißt der neue Vereinsmeister der Tischtennisabteilung SV Immenreuth.

Traditionell zum Jahreswechsel wurde in der Tischtennissparte des SV Immenreuth im Herrenbereich die Vereinsmeisterschaft ausgespielt. Zweimal infolge (2015/2016) musste sich der neue Vereinsmeister Sebastian Thurn im Endspiel die Krone entgehen lassen. Im dritten Anlauf gelang dem Spitzenspieler der 1. Mannschaft im Endspiel gegen Daniel Heining der vielumjubelte Titel.

In einem 18er- eilnehmerfeld, ausgelost nach den Farben der Schafkopfkarten, wurden 4 Gruppen eingeteilt. Jeweils zwei vierer und zwei fünfer Teilnehmer. Im Modus Jeder gegen Jeden qualifizierten sich die beiden Erstplatzierten fürs Viertelfinale. In der Eichelgruppe waren dies Peter Kraus und Wolfgang Schmid, in der Blattgruppe Andreas Veigl und Josef Hecht, in der Schellngruppe Sebastian Thurn und Daniel Heining und in der Herzgruppe Fabian Brunner und Jochen Stiegler.

In den Viertelfinalpartien gelang Fabian Brunner ein Überraschungssieg über Wolfgang Schmid. Es folgten klare Siege von Peter Kraus über Jochen Stiegler, Daniel Heining gegen Andreas Veigl und Sebastian Thurn über Josef Hecht. In spannenden Halbfinalpartien konnte sich Daniel Heining über Vorjahressieger Peter Kraus durchsetzen. Sebastian Thurn besiegte Fabian Brunner klar.

Das Finale bestritten der Spitzenspieler und der Mannschaftsführer der 1. Mannschaft, Sebastian Thurn gegen Daniel Heining. In einer spannenden Partie setze sich Sebastian Thurn mit einem 4 Satzsieg gegen Daniel Heining durch. Abteilungsleiter Jürgen Lautner überreichte den frisch gebackenen Vereinsmeister Sebastian Thurn den Vereinspokal (s. Bild: Abtl. J. Lautner dritter von links und vierter von links S. Thurn vordere Reihe).

Im Anschluss ging es in die Doppelphase. Nach spannenden Spielen, in einem 7 Doppelfeld, stand der neue Doppelmeister fest. Wolfgang Schmid und Andreas Veigl besiegten im Finale Sebastian Thurn und Rainer Pietsch. Die anschließende Siegerehrung nahm Abteilungsleiter Jürgen Lautner vor. Er bedankte sich bei Ehrenspielführer Hans Stiegler für die gewohnt reibungslose Turnierleitung und lud anschließend zum Stärkeumtrunk.

 

 

 

 

 

 

 

"Komm´ zu uns,

 

spiel mit uns !"