Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

Immenreuth. (mez) Ihre Jahreshauptversammlung hielt der Sportverein im bis auf den letzten Platz belegten Sportheim ab. Vorsitzender Erich Hader freute sich knapp achtzig Personen hierzu begrüßen zu können. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten des Vorstandes und aus den einzelnen Abteilungen auch Ehrungen von langjährige treue Mitglieder zu ihrem Verein. Willy Merkl wurde einstimmig als neuer Abteilungsleiter der Sparte Tennis gewählt. Schatzmeister Heinz Lorenz konnte von soliden Kassenverhältnissen berichten.

Wie gesund die Mischung aus Jung und Alt beim Sportverein ist, wurde schon bei der Begrüßung deutlich. Erich Hader konnte neben dem 92-jährigen Ehrenmitglied Hans Schäffler, der keine Jahreshauptversammlung auslässt, auch eine Abordnung der C-Schüler-Spieler begrüßen, die gemeinsam die Jahresversammlung des Vereins besuchten. Ebenso konnte der Vorsitzende die beiden Ehrenmitglieder Eberhard Besold und Hermann Melzner, sowie Bürgermeister Peter Merkl und mehrere Gemeinderäte herzlich willkommen heißen. Zu einem Totengedenken an die verstorbenen Mitglieder Anna Schäffler, Georg Ebenburger, Martin Popp und Erwin Dötterl erhoben sich die Anwesenden von ihren Plätzen.

Der Mitgliederstand des Sportvereins ist seit Jahren bei immer rund fünfhundert Mitgliedern, eröffnete Erich Hader seinen Rechenschaftsbericht. Im abgelaufenen Jahr fanden genau zwölf Vorstandschaftssitzungen statt, wobei sich er für die konstruktive Zusammenarbeit besonders bedankte. Insgesamt gratulierte man zwölf Mitgliedern zu runden Geburtstagen und nahm an mehreren kirchlichen wie weltlichen Feierlichkeiten in der Gemeinde teil. Der Verein hält seine Sportanlagen gut in Schuss und baut diese auch immer weiter aus, erläuterte der Vorsitzende. Hader bedankte sich dabei bei Willy Merkl, Andreas Bayerl und Max Müller, die sich ehrenamtlich um die Fußballplatzpflege kümmerten, ebenso wie bei Fahnenträger Josef Rauseo.

Nach dem Bau des Tennenplatzes in den Vorjahren, wurden letztes Jahr Dank einer Spende zwei Fertiggaragen hinter der Tribüne aufgestellt zur Unterbringung der Rasenmäher und Geräte. Hier bedankte sich der Vorsitzende unter anderem bei Johann König, Willy Merkl, sowie bei Bernhard Schönfelder, die mit Rat und Tat zur Seite standen. Ein Fortbildungsveranstaltung zum Thema Vereinssteuern besuchte der Vorsitzende zusammen mit Schatzmeister Heinz Lorenz, der zudem immer vierteljährlich die Vorstandschaft über die Entwicklung der Ein- und Ausgaben informiert. Im Sommer beherbergte man auf dem Sportgelände aus dem Schwäbischen den SG Schrezheim. Die 65 Kinder wurden von zwölf mitgereisten Erwachsenen betreut. Hader lobte die Gäste, die sich mustergültig verhielten. Es machte richtig Spaß den Kindern zuzuschauen, die sehr viel Respekt ihren Betreuern entgegenbrachten.

Beim Nachbarverein SSV Kirchenpingarten beteiligte man sich bei deren Vereinsjubiläum mit einer starken Abordnung an deren Kirchenzug. Mit dem Patenverein SV Kulmain bildet man bei den Fußballern bei den C- und D-Schülern eine gemeinsame Spielergemeinschaft, welche hervorragend funktioniert. Wir haben rund 120 Kinder und Jugendliche, die in unserem Verein aktiv Sport betreiben, erinnerte Hader an die gesellschaftliche Verantwortung des Vereins der Gemeinde gegenüber. Er bedankte sich dabei bei allen Übungsleitern, Betreuern und Trainern, die in irgendeiner Form sich dieser Verantwortung stellen und zollte ihnen ebenso höchsten Respekt. Der Vorsitzenden dankte aber auch allen Platzkassierern, den vielen Helferinnen und Helfern rund um die Sportheimbewirtung, welche zu einer der wichtigsten Einnahmequellen im Verein zählt. Stellvertretend nannte er hier erneut Willy Merkl, der nahezu bei jedem Heimspiel im Grillstand anzutreffen ist.

Anfang Juli fand erstmals ein Junior-Camp mit der Fußballschule des ehemaligen Bundesligaprofis Armin Eck auf dem Vereinsgelände statt. Diese Veranstaltung war nur möglich Dank der finanziellen, aber auch der organisatorischen Unterstützung des Bayern-Stammtisches, erinnerte der Vorsitzende. Die umfangreichen Vorbereitungen wurden belohnt für über vierzig Kinder und Jugendlichen, die drei unvergessliche Tage bei herrlichem Wetter erlebten. Hader dankte allen, die in irgendeiner Form zu diesem Event beigetragen haben. Dieses Jahr wird die Fußballschule deswegen wiederholt, wobei die Eltern und Kinder in den nächsten Wochen vom Verein angeschrieben werden.

Seit Herbst wird ein Zumba-Kurs in der Mehrzweckhalle angeboten, welcher auf riesiges Interesse stieß. Vorsitzender Erich Hader dankte hier seinem Stellvertreter Jürgen Lautner, dem es gelang den Kurs so erfolgreich auf die Beine zu stellen. Anfangs hofften wir auf rund dreißig Teilnehmer, mittlerweile sind es aber über siebzig Personen, erinnerte Hader an deren Anfänge im Herbst letzten Jahres. Ebenso ist man weiter bestrebt im Bericht der Abteilung Turnen & Fitness wieder eine Kinderturngruppe auf die Beine zu stellen. Erste erfolgreiche Gespräche liefen hier bereits. Am 22. März findet das mittlerweile vierte Starkbierfest in der sanierten Mehrzweckhalle statt, bei dem erstmals der Horrido-Express auftritt, der bereits beim Powernball in Kemnath für eine zünftige Stimmung sorgte.   

Schatzmeister Heinz Lorenz konnte von soliden Kassenverhältnissen berichten. Kassenrevisor Markus Lautner, der zusammen mit Günther Reichenberger die Kasse geprüft hatte, bescheinigte Lorenz eine einwandfreie Kassenführung. Er führte anschließend die Entlastung der Vorstandschaft durch. Bürgermeister Peter Merkl bezeichnete den Sportverein in seinem Grußwort als Aushängeschild der Gemeinde und dankte allen, die sich in das Ehrenamt einbringen. Abschließend appellierte der Vorsitzende an alle Anwesenden, gerade im Bereich der Jugendarbeit aktiv zu bleiben und zu werden. Wir sind verantwortlich nicht nur für das, was wir tun, so Hader, sondern auch für das, was wir nicht tun. Er bedankte sich bei allen Firmen, Gönnern und Spendern, sowie bei der Gemeinde und allen ehrenamtlichen Helfern, die ihren Sportverein wieder tatkräftig unterstützten.

BLSV-Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

Sie gelten als die stillen Stars des Sportvereins. Bei der Jahreshauptversammlung wurden knapp 60 Mitglieder für die Treue zu ihrem Sportverein gedankt:

60 Jahre: Karl-Heinz Münch und Christoph Engelbrecht

50 Jahre: Maria Frauenholz, Edeltraud Hartmann, Josef Hecht, Anni Kausler, Albert Melzner, Marianne Melzner, Ludwig Schmidt, Rita Schörner, Alois Weiß

45 Jahre: Lucia Brunner, Dres. Ingrid und Klaus Kohlschmidt, Heribert Merkl, Peter Merkl, Josef Sieber, Norbert Stelzl, Gerhard Tretter jun.

40 Jahre: Roland Hautmann, Reinhard Pietsch, Gernot Reiche, Thomas Reichenberger, Barbara Scherm, Christa und Hans Stiegler, Peter Zankl

35 Jahre: Franz Bauer, Manfred Frauenholz, Wolfgang Haberberger, Georg Hofweller, Torsten Kohlschmidt, Erich und Günter Kreuzer, Thomas Meyer, Roland Schäffler, Werner Scherm, Reiner Ullmann

30 Jahre: Gabi Hautmann, Johann Etterer

25 Jahre: Helmut und Kathrin Bauer, Peter und Reiner Bauer, Christine Ditschek, Judith Dötterl, Reinhard Etterer, Thorsten Lautner, Werner Melzner, Florian Müller, Annerose und Manfred Pleier, Markus Pleier, Reiner Preissinger, Anja Scherm, Jürgen Schönfleder, Bernhard Söllner, Oliver Stich, Matthias Treuner

Vorsitzender Hader dankte für 60 Jahre Treue Christoph Engelbrecht und Karl-Heinz Münch zusammen mit Bgm. Merkl
Für ihre Treue sagte Erich Hader Dank an Peter Merkl und Gerhard Tretter für 45 Jahre, Dr. Klaus Kohlschmidt, Josef Hecht, Albert Melzner, Marianne Melzner, Rita Schörner (alle 50 Jahre), sowie Lucia Brunner (45 Jahre) und Edeltraud Hartmann (50 Jahre).
Bgm. Peter Merkl dankte Roland Schäffler (35 Jahre), Johann Etterer (30 Jahre), sowie Reiner Ullmann (35 Jahre). Auch Erich Hader gratulierte Barbara Scherm (40 Jahre), Norbert Stelzl (45 Jahre) und Manfred Frauenholz (35 Jahre).
Bgm. Merkl und Vors. Erich Hader (beide links) dankten für ein Vierteljahrhundert Treue zum SVI den Mitgliedern Jürgen Schönfelder, Markus und Manfred Pleier, Bernhard Söllner, Annerose Pleier und Anja Scherm.

 

 

 

 

 

 

 

"Komm´ zu uns,

 

spiel mit uns !"